Teezeremonie im Rahmen des Kulturprogramms "Japan aktiv erleben"

 

Am Montag, 26. März wurden im Informations- und Kulturzentrum der Japanischen Botschaft zwei Kulturworkshops im Rahmen des Programms „Japan aktiv erleben“ zur japanischen Teezeremonie veranstaltet. Bei der ersten Durchführung nahm eine Klasse vom Schulhaus Steigerhubel mit insgesamt 26 Personen inklusive Begleitpersonen teil. Für die zweite Durchführung konnten sich interessierte Personen vorgängig anmelden, was grossen Anklang fand.

Alle Gäste verfolgten interessiert die Erläuterungen der Teemeisterin Soyu Mukai zur Teezeremonie und konnten auf dem Tatami des Teezimmers eine Süssigkeit und eine Schale japanischen Matcha Tee geniessen.

Im Kulturprogramm „Japan aktiv erleben“ werden neben der Teezeremonie auch zu den Themen Kalligraphie, Ikebana, Origami Lektionen für Gruppen von ca. 20 Personen organisiert. Weitere Details zum Programm finden sich hier. An einer Teilnahme interessierte Personen sind gebeten, das Japanische Informations- und Kulturzentrum zu kontaktieren.

 

Tel.: 031 305 15 70

Email: jicc@br.mofa.go.jp


 

Die Teemeisterin Soyu Mukai gibt Erklärungen zur japanischen Teezeremonie

 

Teemeisterin Soyu Mukai zeigt den Schülerinnen und Schülern, wie japanischer Matcha Tee aussieht

 

Teemeisterin Soyu Mukai erklärt den Ablauf einer Teezeremonie

 

 

Anschliessend wird allen Schülerinnen und Schülern eine Süssigkeit serviert

Alle Schülerinnen und Schüler kommen in den Genuss von einer Schale japanischem Matcha Tee

 

 

Die Gäste der 2. Gruppe verfolgen gespannt die Erläuterungen von Teemeisterin Soyu Mukai

 

Teemeisterin Soyu Mukai zeigt eine Japanische Teezeremonie

 

 

Alle Teilnehmenden kommen in den Genuss von einer Schale japanischem Matcha Tee