Botschafter Honda stattete Höflichkeitsbesuche in Grandvaux und Marchissy ab

Am 10. September hat Botschafter Honda jeweils einen Höflichkeitsbesuch in Grandvaux und Marchissy abgestattet. Dabei erfolgte ein Meinungsaustausch, vor allem über die Pflege der Beziehungen zwischen Japan und der Schweiz.

Im Oktober 1971 haben Ihre Majestäten Kaiser Showa und Kaiserin Kojun Grandvaux besucht und liessen sich von einem dortigen Weinbauer den Weinbau erklären. Grandvaux liegt nun im UNESCO Kulturerbe Lavaux. Im Jahr 2000 haben Ihre Majestäten Kaiser Akihito und Kaiserin Michiko Marchissy besucht, erfreuten sich am Gespräch mit einheimischen Leuten und Beobachten von Vögel.
Durch die Besuche von Kaiser Showa und Kaiser Akihito fühlten sich die Einwohner beider Gemeinden Japan sehr nah und haben die Besuche in guter Erinnerung behalten.

Im Bestreben, die Vertiefung der bilateralen Beziehung zwischen Japan und Schweiz zum Erfolg zu bringen, legt die Japanische Botschaft weiterhin Wert auf historische Angelegenheiten.