Japanische Botschaft in der Schweiz

日本国国旗

在スイス日本国大使館

Die Japanische Botschaft in der Schweiz ist auch für das Fürstentum Liechtenstein akkreditiert

Ordensverleihung an Hans Bjarne Thomsen, Professor an der Universität Zürich

Die japanische Regierung hat am 21. Mai die Empfänger von kaiserlichen Orden im Frühling 2019 bekanntgegeben. In der Schweiz wurde Hans Bjarne Thomsen (Professor an der Universität Zürich) für seine Verdienste mit „The Order of the Rising Sun, Gold Rays with Rosette“ ausgezeichnet.

 
Name des Ordens: The Order of the Rising Sun, Gold Rays with Rosette
 
Verdienst: Beitrag zum Austausch und zur Förderung des gegenseitigen Verständnisses zwischen Japan und der Schweiz im Kunstbereich
 
Name des Empfängers: Hans Bjarne Thomsen
 
Aktuelle Position: Lehrstuhl für Kunstgeschichte Ostasiens an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
 
Wohnort (Nationalität): Kanton Zürich, Schweiz (USA, Dänemark)
 

Hans Bjarne Thomsen  leistet als Professor der Universität Zürich durch die Organisation und Durchführung von Symposien und mittels seiner wissenschaftlichen Artikel einen essentiellen Beitrag zur Förderung des Verständnisses in der Schweiz gegenüber der japanischen Kunst und Kultur von einem akademischen Standpunkt her. Besonders hervorzuheben ist, dass er im Jahr 2017 Ihre Kaiserliche Hoheit Prinzessin Akiko von Mikasa nach Zürich einlud und mit ihr als Referentin eine Vortragsveranstaltung zur Kunst Japans sehr erfolgreich realisierte. Seit 2009 leitet Professor Thomsen sehr aktiv und unermüdlich das Projekt „Hidden Treasures Outside East Asia“ (Verborgene Schätze ausserhalb Ostasiens), welches das Ziel verfolgt, japanische Kunstgegenstände im Besitz von Schweizer Museen bekannt zu machen.

Ferner trägt Professor Thomsen aktiv zum kulturellen Austausch zwischen Japan und der Schweiz und der Stärkung der freundschaftlichen Beziehungen beider Länder bei. Im Jahr 2014 konnten im Rahmen des Jubiläums „150 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Japan und der Schweiz“ in Bern, St. Gallen und Genf insgesamt drei Sonderausstellungen dank des Beitrags von Professor Thomsen verwirklicht werden. Seit August 2015 ist er im Vorstand der Schweizerisch-Japanischen Gesellschaft tätig, und fördert auch in dieser Funktion die öffentliche Wahrnehmung der japanischen Kultur noch intensiver.

Die Japanische Botschaft in der Schweiz möchte ihren Dank für die zahlreichen Bemühungen zur Vertiefung der Japanisch-Schweizerischen Beziehungen und der stetigen Kooperation von Hans Bjarne Thomsen aussprechen und gratuliert von ganzem Herzen zur Ordensverleihung.