Japanische Botschaft in der Schweiz

日本国国旗

在スイス日本国大使館

Die Japanische Botschaft in der Schweiz ist auch für das Fürstentum Liechtenstein akkreditiert

Origami Workshops im Rahmen des Kulturprogramms „Japan aktiv erleben“

Am Mittwoch, 28. August hat die Japanische Botschaft im Informations- und Kulturzentrum zwei Origami Workshops im Rahmen des Kulturprogramms „Japan aktiv erleben“ veranstaltet. Insgesamt konnten wir dieses Mal über 60 Gäste von der Japanischen Schule in Bern bei der Veranstaltung begrüssen.

Die Origami Lehrerin Yoshimi Blaser-Murata zeigte den Schülerinnen und Schülern unter anderem, wie man einen Blumenkorb und einen Kranich, der mit den Flügeln schlagen kann, faltet. Mit grossem Eifer erstellten die jungen Teilnehmer ihre Werke Schritt für Schritt in verschiedenen Farben. Die japanische Papierfaltkunst Origami bietet schier unbegrenzte Möglichkeiten, verschiedenste Motive aus einem quadratischen Stück Papier zu falten.
 
 
 
 
Die Schülerinnen und Schüler der 1. Gruppe folgen gespannt den Ausführungen der Origami Lehrerin
 
  Alle falten emsig ihre Kunstwerke

 
 
Frau Yoshimi Blaser erklärt, wie man den Kranich faltet

 
  Ein vollendetes Werk

 
 
Die 2. Gruppe spricht über Origami   Frau Yoshimi Blaser präsentiert einen fertig gefaltenen Blumenkorb
 

Die Japanische Botschaft bietet im Kulturprogramm „Japan aktiv erleben“ neben Origami auch zu den Themen Kalligraphie, Ikebana und Teezeremonie Lektionen für Gruppen von ca. 20 Personen an und freut sich über die rege Teilnahme von vielen Interessierten. Weitere Details zum Programm finden sich hier. An einer Teilnahme interessierte Personen sind gebeten, das Japanische Informations- und Kulturzentrum zu kontaktieren.
 
Tel.: 031 305 15 70
Email: jicc@br.mofa.go.jp